Kurzer Kommentar zu den deutschen “Freidenkern” und KORSO

Der ZdE.at schrieb dieser Tage etwas über die deutschen “Freidenker”, denen ich von hier aus keinen weiteren Traffic generiere, aber hier geht es zu dem Artikel des ZdE.at.

Ebenso wie andere antiimperialistische Durchblicker haben die “Freidenker” auch zu Libyen die ganz stramme Linie: “…Die Rebellen kommen nicht von der Straße, sondern sie sind gezielt aufgebaut, bewaffnet und vom CIA trainiert worden, um die Zentralregierung zu destabilisieren. Anders als in Tunesien, Ägypten, Bahrain oder im Jemen schwenken sie nicht die Staatsflagge, welche die nationale Befreiung vom kolonialistischen Joch symbolisiert, sondern die alte Flagge des Königreichs Libyen, die Flagge der kolonialen Sklaverei. Für die behaupteten Luftangriffe der libyschen Streitkräfte auf ‘Demonstranten’ fehlt hingegen jede Spur eines Beweises.”

Die deutschen “Freidenker” passen glänzend in eine Reihe mit anderen Polit-Sekten und Steinzeit-Antiimperialisten, wie man sie aus den Reihen Junge-Welt Redaktion, Linkspartei-Hamas-Hilfsmatrosen, MLPD, usw… kennt. Von Aufklärung, Säkularismus und Humanismus ist das alles sowieso meilenweit entfernt.

Schlimm in dem Zusammenhang ist aber auch, dass Leute, von denen man eigentlich denken müsste, das sie etwas sinnvoller unterwegs sind, mit den deutschen “Freidenkern” in dem Zusammenschluss KORSO verbandelt sind (wie z.B. die Giordano Bruno Stiftung, deren Mitglied Michael Schmidt-Salomon z.B. hilfreich war bei der Gründung des ersten Zentralrats der Ex-Muslime). Das verschafft dieser “Freidenker”-Antiimp-Politsekte mehr Gewicht und Anerkennung, und es wird aufklärerisches Handeln bestimmt nicht fördern, sondern es dürfte es wohl eher mit ausbremsen. Mit den deutschen “Freidenkern” zusammen säkulare und aufklärerische Positionen nach vorne bringen zu wollen, ist so, als wenn z.B. jemand sich für Freiheit im Iran engagieren will, und dann erstmal mit Norman Paech, Luc Jochimsen, der Jungen Welt, Claudia Roth und Guido Westerwelle einen Club aufmacht.

Und so feiern die deutschen “Freidenker” in bester strammer, antiimperialistischer Manier öffentlich den Diktator Gaddafi ab, was auch bedeutet, dass sie die Massaker an den Menschen in Libyen, die Massenvergewaltigungen, die Kindersoldaten, die Folterungen und Hinrichtungen mit unterstützen, da die Wahrung ihrer Steinzeit-Ideologie ja natürlich wichtiger ist als das reale Leid der Menschen. Und die Website der Giordano Brunos, sowie die des Humanistischen Pressedienstes schweigt dazu.
Neee… das geht ja nun alles gar nicht.

Es geht auch anders, z.B. war der französische Philosoph und Aktivist Bernard-Henri Lévy bei den Menschen in Bengasi vor Ort und hat sich wirksam für sie eingesetzt, er hat das Manifest der 12 unterschrieben und kämpft für Sakineh Ashtiani. So etwas ist aus den Reihen des deutschen Korsos nicht zu sehen. Was ja auch nicht weiter wundert.

This entry was posted in Found on the www, Texts, Articles and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Kurzer Kommentar zu den deutschen “Freidenkern” und KORSO

  1. Nic says:

    Schade, wir hätten Freitag darüber reden können.
    KORSO ist NICHT der Freidenkerbund! Bitte schmeiße da nichts durcheinander. Manchmal ist es notwendig, strategische Gemeinschaften zu machen. Das bedeutet nicht, dass man einer Meinung ist.
    Der politische Radius des KORSO ist sehr sehr weit – das musst Du dann auch erwähnen.
    Und weshalb sollte der hpd und die GBS Stellung zu dem nehmen, was die Freidenker verzapfen? Wir haben mit denen nichts zu tun.
    Nic

  2. Tom Silvest says:

    Hi Nic,

    Du schriebst:

    “KORSO ist NICHT der Freidenkerbund! Bitte schmeiße da nichts durcheinander.”

    Das tue ich auch nicht, und das habe ich in meinem Posting auch gesagt. Ich habe gesagt, dass ich es z.B. sehr gut finde, wie sich die GBS bei der Gründung des ZdE stark gemacht hat.

    “Manchmal ist es notwendig, strategische Gemeinschaften zu machen. Das bedeutet nicht, dass man einer Meinung ist.”

    Strategische Gemeinschaften mit wem? Und für was? Ernsthaft säkulare und humanistische Positionen nach vorne bringen wollen, zusammen mit solchen Steinzeit-Antiimps, die eben jetzt gerade ihren grossen Gaddafi abfeiern, und denen die Opfer der Massenvergewaltigungen, Streubomben, Landminen, Folterungen und Massaker durch die Gaddafi-Truppen offensichtlich schnurzpiepegal sind, Hauptsache ihrer eigenen Ideologie gehts gut? Nee… mit solchen Leuten gibt es für mich keine strategische Gemeinschaft. Solche Gruppierungen sind Teil des Problems und keine Option auf dem Weg zu Lösungen.

    “Der politische Radius des KORSO ist sehr sehr weit – das musst Du dann auch erwähnen.”

    Das habe ich ja auch, ich erwähnte z.B. positiv, das es innerhalb der GBS coole Leute wie MSS gibt.

    “Und weshalb sollte der hpd und die GBS Stellung zu dem nehmen, was die Freidenker verzapfen? Wir haben mit denen nichts zu tun.”

    Vielleicht weil sich die GBS in einem Bündnis mit den deutschen Freidenkern befindet? Der hpd äußert sich über alle möglichen Themen, da kann man sich ja auch mal damit beschäftigen, was es so innerhalb von Korso für Gruseligkeiten gibt. Carsten Frerk vom hpd ist als stellvertretender Vorsitzender von Korso aktiv. Also “wir haben mit denen nichts zu tun” haut nicht so ganz hin.

    Kritik an Positionen, Bündnissen und Gruppierungen ist ein Werkzeug um Weiterzukommen. Damit sich was bewegt.

    Tom

  3. Nic says:

    ich denke,m Tom, dass wir mal drüber reden sollten, wenn wir uns das nächste mal sehen🙂 Ich bin GBS-Mitglied und hpd-Redakteur😉

  4. Tom Silvest says:

    Hehe… vielleicht habt Ihr dann ja bis dahin die deutschen Freidenker nicht mehr drin bei Korso. 😛 Das würde für mich dem ganzen Korso-Gebäude wieder etwas mehr einen passableren Look & Feel geben. Dann grüß mal die Guten bei der GBS.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s