Lieber Friedensfreund…

Lieber Friedensfreund, letztens stand ich mal zusammen mit ungefähr zehn bis fünfzehn Leuten auf einer Kundgebung gegen die Zusammenarbeit deutscher Wirtschaft und Politik mit dem Folter-, Henker- und Islamofaschistenregime in Iran, welches davon träumt, eine Atombombe zu erlangen, und welches offen ankündigt, Israel vernichten zu wollen, und deren realisierte Atombombe ihnen auch dabei helfen würde, weiterhin ihr barbarisches Folter- und Hinrichtungsregime über die Menschen im Iran aufrecht zu erhalten.

Wenn ich ehrlich bin, dann ist für mich schon seit langem der Begriff „Friedensbewegung“ sehr negativ besetzt, denn ich sehe Euch eher nur als eine reine Polit-Wellness-Bewegung, wo man ohne Risiken einzugehen, sich immer dann wohlfeil-gutmenschlich fühlend zu Tausenden auf die Straße bewegt, falls irgendwo ein Amerikaner oder Israeli was macht, aber der ansonsten das reale Leid auf der Welt samt dessen Ursachen herzlichst schnurzpiepegal ist.

Also, jedenfalls stand ich da auf dieser Kundgebung, und was wir taten, war auch – unter anderem – eine Friedensbewegung zu sein. Natürlich nicht von Eurer Art. …jedenfalls hatten wir Aufmerksamkeit in internationalen Zeitungen, innerhalb Deutschlands wurde natürlich wieder das allgemeine Schweigen praktiziert.

Lieber Friedensfreund, ich weiß, dass für Dich durch die Bank jeder Palästinenser ein ganz possierliches Tierchen und automatisch nur ein ganz armes Opfer ist, welches als Dein Mündel Deines ganz besonderen Schutzes bedarf, und für das Du gerne zusammen mit türkischen Faschistinneninnen und Islamistinneninnen auf dem Frauendeck durch das ganze weite Mittelmeer voller Entbehrungen schipperst, um Dich dann anschließend darin zu sonnen, sich propagandistisch von den Klerikalfaschisten der Hamas in Gaza einspannen zu lassen.
Lieber Friedensfreund, Du könntest mich wirklich mal komplett überraschen, wenn Du mal – quasi zur Abwechselung – auch nur einen geringen Anschein vorgaukeln würdest, als ob Dich die wirkliche Situation der Frauen, Mädchen, Homosexuellen, Ungläubigen, Freiheitsliebenden und Erwerbslosen in Hamastan oder der Westbank auch wenigstens nur mal ein kleines Bisschen interessieren würde, anstatt immer nur so verklärt friedliebend-lächelnd Deinen Antisemitismus und Israel-Hass vorzuführen. Und wegen Deinen possierlichen Tierchen in Palästina: Wie wäre es denn mit diesen hier, wo bleibt denn da Deine Hilfe und Solidarität (?):

Solidarität mit Walid

Sorry, Hamas, I’m Wearing Blue Jeans

Lieber Friedensfreund, als wahrer Aktivist für den Frieden hast Du vor Jahren mal 10 Euro für islamistische und baathistische Terrorgruppen im Irak gesammelt, damit diese dann Deine feuchten Träume von niedergemetzelten Amerikanern vollziehen, und damit diese dann auch Iraker abschlachten, denen Du als wahrer Friedensfreund einen Verrat an Deiner Sache bescheinigt hast.

Liebe Friedensfreunde, ich weiß, dass manche unter Euresgleichen eine Schreibweise weiterentwickeln, wonach es vielleicht besser Friedensfreund_innen heißen soll, also was halten denn so Eure Volksfreunde bei den Hamas_innen davon, und ist das denn auch schon so bei denen angekommen, für die ihr 10 Euro gesammelt habt? Nee… natürlich nicht… laut Eurem Gesülze haben die ja auch alle eine andere, voll „gleichwertige“ „Kultur“ und so, und Ihr wisst ja sowieso, dass deren Frauen, Homosexuelle, Freiheitsliebende und Ungläubige ja auch alle quasi genetisch-kulturell voll spontan für Kopftücher, Folter, Hinrichtungen, Steinigungen und so weiter sind…

Liebe Friedensfreunde, aus Euren Reihen kam Empörung darüber, wenn deutsche Politiker und Prominente auch mal nur ein kleines bisschen öffentlich sagen, dass sie es eigentlich nicht ganz so schön finden, wenn im Iran zwei deutsche Reporter über Monate als Geiseln gehalten werden. Selbst diese lauen Lüftchen eines Hauchs einer klitzekleinen Kritik an den Machenschaften des faschistischen islamischen Regimes ist Euch schon zuviel, da wittert Ihr wie immer imperialistische Einmischung und Kriegshetze, usw… Es ist ja nun bekannt, dass Euch das Leiden der Menschen im Iran unter dem islamofaschistischen Regime komplett egal ist, aber wenn Ihr Euch solche Sorgen um den bösen, bösen Druck macht, den ein paar Promi-Statements in einer deutschen Zeitung auf einmal auf das islamische Regime bewirken soll, dann könnten z.B. beherzte Aktivisten aus Euren Reihen sich doch selber als zusätzliche Geiseln zur Verfügung stellen, um Eure Antiimp-Kollegen in der islamischen Regierung zu besänftigen…

Oder, lieber Friedensfreund, das Ganze weitergesponnen, inspiriert durch einen Blogbeitrag, möchte ich gerne folgendes vorschlagen: In Angesichts Eurer tiefen Liebe, Schönrednerei und Eurem ganzen Support für nahöstliche Henker-Diktaturen und für klerikalfaschistische Umma-Zwangsgemeinschaften könnten wir einen Schutzschirm des Friedens für das iranische Atomprogramm andenken. Also, Friedensfreunde von hier fliegen in den Iran und umarmen Nuklearzentrifugen, singen „We shall overcome“ dabei und erfreuen sich an den Segnungen des Kampfes der islamischen Republik gegen westliche Dekandenz, Homosexualität, Atheismus, Nacktbaden, usw…. sowie gegen die Zumutungen des imperialistisch-zionistischen Rock’n’Roll und so weiter…

Und im Gegenzug dazu nimmt Deutschland für jeden deutschen Friedensfreund im Iran ganz viele freiheitsliebende Menschen aus dem Iran auf, die durch Verfolgung, umfassende Schikane, Vergewaltigung, Folter und Hinrichtung bedroht sind.
Währenddessen vertiefen die deutschen Friedensfreunde im Iran – auf den Spuren von Gauweiler, Claudia Roth, Luc Jochimsen, usw… – bei garantiert politisch-korrekten Ayatollahs ihre Grundkenntnisse darüber, wie schön es wäre, wenn sich der Iman Mahdi zum großen Knall offenbart, und wie toll sich eine islamic rule so anfühlt.
Und wenn dann die iranische Version der SA namens Bassiji mal wieder die Menschen in den Strassen vor sich hertreibt, dann kommt Euch Friedensfreunden sicherlich Eure Kondition zugute, gestählt durch deutsche Aktivitäten wie „Radeln für den Frieden“, „Joggen für den Frieden“, usw…

Tom Silvest

This entry was posted in Texts, Articles and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s